Ruthild Kropp

Mit einem Klick direkt zur Führung

Wann ist ein Baum ein Baum? Individuell buchbare Führung

Wann ist ein Baum ein Baum?

Warum ist ein Baum ein Baum? Warum ist der Himbeerstrauch kein Baum? Oder das Gänseblümchen? Scheint eine blöde Frage zu sein, aber wirklich: Warum? Was muss eine Pflanze mitbringen und bieten, damit wir sie Baum nennen dürfen? Und welche anderen Arten an Pflanzen gibt es noch? Wir überlegen gemeinsam, wie wir Bäume als Bäume erkennen und worin sie sich voneinander unterscheiden. Wir besuchen Nadel- und Laubbäume und erkunden Rinde, Blätter und Früchte. Außerdem erfahren wir, wie wichtig Bäume für Tiere und Menschen sind und was für Geschichten sich um sie ranken. Diese Führung richtet sich an Kinder von 8 bis 12 Jahren, die Spaß daran haben, etwas über heimische Bäume zu erfahren.

Wann? 22. Oktober 2022, 14-15:30 Uhr
Wo? Grüneburgpark, Frankfurt
Dauer? 1,5 Stunde
Preis? Erwachsene 5 €, Kinder 2 €
Anmeldung unter: ruthildkropp@naturgehwissen.de
Treffpunkt Eingang zum Grüneburgpark, Ecke Siesmayerstraße/Grüneburgweg

Maximale Teilnehmerzahl? Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch im Freien sichere Coronaabstände einhalten und mich trotzdem gut hören können, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für meine Führungen 20 Personen.

Individuell buchbar? Diese Führung können Sie auch individuell bei mir buchen. Dafür müssen mindestens 10 Erwachsene daran teilnehmen, bei weniger Teilnehmern beträgt die Gebühr für die Führung pauschal 50 €.

Sind Hunde erlaubt? Angeleint können Sie Ihren Hund gerne mitbringen.

Die Teilnahme an den Führungen und Fotokursen von NATURgehWISSEN erfolgt auf eigene Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung unsere AGBs gelten.


Individuell buchbare Führung

Die folgenden Führungen können Sie auch individuell bei mir buchen. Dafür müssen mindestens zehn Erwachsene teilnehmen, bei weniger Personen beträgt die Gebühr für die Führung pauschal 50 €.

Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch im Freien sichere Coronaabstände einhalten und mich trotzdem gut hören können, sollten maximal 20 Personen teilnehmen.

Holz

Jedem von uns fällt sicher einiges ein, wozu man Holz verwenden kann – zuallererst meist das Bau- und Brennholz. Aber es gab und gibt so unsagbar viel mehr, wozu Holz genutzt wurde und zum Teil noch wird. Und zudem hat das Holz eines bestimmten Baumes seine ganz spezifischen Eigenschaften und kann entsprechend eingesetzt werden. Früher wusste man, welches Holz man für was auswählte, etwa für den Brunnenbau, um Geigen herzustellen oder die Stollen unter Tage auszukleiden und zu stützen. Doch dieses Wissen geht zum Teil verloren, denn wir nutzen heute meist andere Materialien. Bei dieser Führung sprechen wir über Holz, seine Verwendung und sehen uns die Bäume dazu an. Wir verweilen auch ein wenig in Venedig, stellen uns vor, wir wollen im Wald bei Regen ein Feuer machen, und überlegen, was Kanarienvögel mit Kiefern- oder Fichtenholz verbindet.

Wo? Grüneburgpark, Frankfurt
Dauer? 1,5 Stunden
Preis? Erwachsene 5 €, Kinder 2 €
Anmeldung unter: ruthildkropp@naturgehwissen.de
Treffpunkt Eingang zum Grüneburgpark, Ecke Siesmayerstraße/Grüneburgweg

Sind Hunde erlaubt? Angeleint können Sie Ihren Hund gerne mitbringen.

Die Teilnahme an den Führungen und Fotokursen von NATURgehWISSEN erfolgt auf eigene Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung unsere AGBs gelten.


Nicht nur Quälgeister – Eleganz und Finesse der Pollenkörner

Pollenallergiker, die bereits im Winter niesen und schniefen, wissen, dass nun die Hasel oder die Erle blühen. Später plagen dann Birkenpollen die empfindlichen Nasen und Augen. Diese Frühblüher unter den Bäumen sind leider nicht die einzigen Pflanzen, die mit ihrem Blütenstaub allergische Reaktionen verursachen. Gräser sind hier zu nennen. Ambrosia ist ein großes Thema, aber auch einige andere Bäume und Kräuter. Aber: Es gibt auch sehr viel Blütenstaub, der keine Allergien verursacht. Was ist anders an ihm? Wir erfahren, was eigentlich ein Pollenkorn ist und warum wir nicht auf es verzichten können. Wir sprechen über Bienen und Wind, über Aerodynamik und Stacheln, über Massagebälle und Luftsäcke sowie über Schönheit und Raffinesse.

Sind Hunde erlaubt? Angeleint können Sie Ihren Hund gerne mitbringen.

Die Teilnahme an den Führungen und Fotokursen von NATURgehWISSEN erfolgt auf eigene Gefahr.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung unsere AGBs gelten.